Segelboot

 

 

Bevor der Sommer nun ganz weg ist und der Herbst einzieht haben wir noch schnell ein Segelboot gebastelt. Das Segelboot schwimmt tatsächlich sehr gut. Zur Sicherheit haben wir aber einen dünnen, durchsichtigen Faden dran befestigt. Was ein Drama bei den Kindern wenn das Boot weg schwimmen würde…

 

Es ist total einfach zu bauen. Wir haben eine längliche Holzplatte genommen. Ungefähr 30cm lang, 20cm breit und 2cm dick. An der schmalen Seite wird es spitz zu gesägt. Dazu haben wir eine Laubsäge genommen. Wenn alles fertig gesägt ist wird ziemlich mittig ein Loch von ca. 5mm gebohrt. Alles dann im Anschluss abschleifen, damit keine Splittergefahr besteht. Nun kann es auch angemalt werden wenn gewünscht. Auf die Oberseite nun Nägel einschlagen. Abstand zum Rand und zwischen den einzelnen Nägeln ca. 0,5cm. Wenn die Oberseite von Nägeln umrandet ist, einen langen Baumwollfaden an einem Nagel festknoten und danach um jeden Nagel umschlagen, sodass eine Reling entsteht. Wenn der Faden am Nagel an dem gestartet wurde angekommen ist dann ebenfalls dort festknoten.

 

Jetzt kommt das wichtigste zum Schluss, das Segel. Dazu einen kleinen Holzstab von ca. 25cm länge und  0,5mm Durchmesser in das gebohrte Loch stecken und verleimen. Zum Schluss kommt das Segel. Entweder aus Papier, einer alten Plastiktüte oder auch Stoff. Wir haben Wachstuch genommen. Das Wachstuch ist ungefähr 25cm lang und 15cm breit. An den langen Enden je ein kleinen Schlitz einschneiden und über den Mast ziehen. Schon ist das Segelboot fertig. 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger