Wachsmalbild

Noch nicht die passende Wanddeko gefunden? Wir hätten eine tolle Idee!

Ein Bild aus verlaufenen Wachsmalstiften. Wie das geht? Es ist ganz einfach…

 

Was ihr braucht:

-Eine Leinwand, Größe passend zu der Anzahl der Wachsmalstifte

-Pinsel und Farbe um die Leinwand zu grundieren

-Heißklebepistole

-Wachsmalstifte, wichtig ist das die Stifte mit Papier umhüllt sind

-Einen Fön

 

Los geht`s!

Die Leinwand muss grundiert werden. Dazu wird die komplette Leinwand in einer Farbe (am besten mit Acrylfarbe) angemalt. Den Farbton den Wachsmalstiften anpassen. Wenn ihr zum Beispiel nur rosa und lila Töne benutzt kann die Leinwand entweder passend in einem pink Ton angemalt werden oder aber in weiß. Wir haben uns für blau entschieden und werden die komplette Farbpalette der Wachsmalstifte nehmen.

Die Wachsmalstifte an einer Seite der Leinwand festkleben. Wichtig ist, der Heißkleber muss an das Papier der Wachsmalstifte gemacht werden. Wenn der  Heißkleber auf den Wachsmalstift selber kommt, schmilzt der Stift und hält nicht.

Wenn alle Stifte festgeklebt sind wird es spannend. Großflächig Zeitungspapier unter legen, Fön bereit halten und dann geht’s los. Fön anschalten und die Leinwand senkrecht zu dem Zeitungspapier halten. Die Heißluft nun langsam an die Stifte führen und die Stifte punktuell föhnen bis die Wachsmalstifte verlaufen. Achtung, das kann heiß spritzen also aufpassen! Wenn das Wachs flüssig ist und läuft kann die Flussrichtung durch Bewegen der Leinwand gesteuert werden.

So ist jedes Bild individuell und einzigartig

Hochbett

Lagerfeuer

Eisdinos

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger