Animal Crossing New Horizon Angelspiel

Werbung

 

 

 

 

Wer von euch spielt Animal Crossing für die Switch? Ein Spiel mit Suchtfaktor. Von den Kindern gewünscht und von Mutti nächtelang gespielt…

 

Am Anfang reist man auf eine einsame Insel, nur mit einem Zelt. Alles muss erarbeitet und erbaut werden. Unter anderem muss in dem Spiel auch geangelt werden.

 

Ich habe mein Zelt in der Nähe des Strandes aufgebaut. Wenigstens virtuellen Urlaub.

Nun fragt ihr euch sicher wo bekomme ich eine Angel und warum sollte ich Angeln?

Nach der ersten Nacht im Zelt geht ihr zu Tom Nook, der hat eine Anleitung für eine „Wackelangel“. Diese könnt ihr dort auf der Werkbank herstellen. Diese Angel könnt ihr nutzen bis sie kaputt geht und ihr eine neue kaufen müsst oder eine herstellen müsst.

 

 

 

Geangelt wird dann im Fluss, Meer oder im Teich. Ihr müsst die Angel im richtigen Moment auswerfen um einen Fisch an Land ziehen zu können. Diese Fische können dann verkauft werden um mit dem Geld dann wieder neue Sachen zu kaufen. Umso seltener der Fisch umso mehr Geld gibt es.

 

Je nach dem welche Tages- und Jahreszeit ist sind die Fische unterschiedlich. In der Faunapädie sammelst du alle Informationen und kannst dort auch Sachen nachlesen.

Cool wäre es ja, wenn man nun auch zu Hause angeln könnte, ohne Switch. Heute hat es den ganzen Tag geregnet also haben wir uns an das Basteln gemacht.  

 

 

 

 

Was brauchen wir nun für unsere Wackelangel als Spiel:

Pro Angel:

  • Einen Stock
  • Wolle
  • Korken
  • Magnet
  • Stückchen Stoff

Für die Fische:

  • Fischvorlagen
  • Pappe oder Moosgummi
  • Kleber
  • Büroklammer / Centmünze

Außerdem:

Schere, Kleber und Stifte oder Glitzer je nachdem ob und wie die Fischer verziert werden sollen.

 

 

 

 

Wir starten mit der Angel. Ich habe den Magneten an den Korken unten geklebt, alles zu einem Päckchen in dem Stoff gepackt und oben verschnürt. Da habe ich auch direkt die Schnur für die Angel festgebunden. Das Andere Ende der Angel wird an der Oberseite des Stockes festgebunden. Fertig ist die Angel. Ihr könnt den Stock natürlich auch noch beliebig verzieren.

 

Für die Fische habe ich die Vorlage ausgedruckt und die Fische ausgeschnitten. Die Fische habe ich auf Pappe geklebt. Zwischen den Fisch und die Pappe habe ich jeweils noch eine Centmünze dazwischen geklebt. Die haftet gut an dem Magneten. An ein paar andere Stellen habe ich noch ein paar Büroklammern angebracht. Diese haften auch gut an dem Magneten.

 

Die Fische können dann ganz einfach in einen Eimer oder Korb gelegt werden und geangelt werden. Einfach zum Spielen oder als Spiel wer die Meisten Fische hat.

 

Eine tolle Abwechslung für die Kinder. Man könnte das Ganze nun auch rein aus Moosgummi machen und die Fische etwas beschweren um sie dann im Teich schwimmen zu lassen. In unserem Teich zur Zeit nicht machbar denn dort ist ein Frosch direkt nach dem Frühjahresputz eingezogen. Wir haben ihn Rambo Regenbogenschweif genannt und lassen ihn da in Ruhe, daher ist die trockene Version etwas besser zur  Zeit.

 

 

 

 

Wenn ihr nun neugierig auf das Spiel seid dann beantwortet mir doch meine unten stehende Frage und gewinnt ein cooles Spiel plus kleine Überraschung.

Wie heißt eure kleine Insel?

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger