Langeweile bei Corona Hausarrest

(Werbung weil wir teilweise Marken nennen)

 

 

 

 

Wir sitzen nun seit Wochen zu Hause, keine Kita, kein Spielplatz, keine Freunde. Nur zu Hause und ab und zu mal spazieren. Da haben wir einige tolle Sachen gebastelt.

 

 

 

 

 

Was mich schon ewig genervt hat war der Blick auf die Mülltonnen. Das war alles nicht schön und optisch sind die Mülltonnen nun auch kein Augenfang.

 

Ich habe bei einem Paletten-Händler bei uns im Ort zwei Paletten gekauft. Eine davon habe ich als Sichtschutz für die Mülltonnen genommen. Dazu habe ich den Boden begradigt und zwei Gehwegplatten, die wir noch rum liegen hatten auf den Boden gelegt. Die Palette habe ich mit weißer Allwetterfarbe gestrichen. Die Palette habe ich dann hochkant auf die Gehwegplatten gestellt. Mit einem Winkel und ein paar Schrauben am Sichtschutz befestigt und schon steht alles. Oben drauf habe ich noch ein paar Töpfe mit Erdbeeren bepflanzt. Das sind solche Töpfe die man an einen Sichtschutz hängen kann.

 

 

 

 

Mit der zweiten Palette habe ich unseren Schandfleck etwas schöner gemacht. Wir hatten zwischen unserem Bambus und dem Sichtschutz eine Lücke. Diese hat mich schon die ganze Zeit gestört.

 

Auch diese Palette habe ich weiß gestrichen und habe sie dann quer-hochkant auch auf vorher hingelegte Gehwegplatten gestellt. In die Hohlräume habe ich Teichfolie getackert, eine kleine Ritze am Rand lässt das Wasser abfließen. Diese Hohlräume habe ich dann bepflanzt. Ich habe hier Basilikum, Erdbeeren, Waldmeister und Zitronenmelisse gepflanzt. Ich muss sagen, es sieht noch etwas kahl aus aber ich hoffe die Pflanzen breiten sich über den Sommer so richtig schön aus.

 

 

 

 

Etwas womit man auch den Garten verschönern kann sind bemalte Steine. Wir haben in der Natur ein paar schöne Steine gesucht, gefunden und bemalt. Ich habe die Steine mit einfacher Acrylfarbe bemalt und mit klarem Nagellack versiegelt. Aktuell finden wir auch beim Spazieren wirklich viele bemalte Steine. Viele haben sich richtig Mühe gegeben. Oft steht auch eine Facebookgruppe auf der Rückseite. Wir haben auch Steine für andere ausgelegt aber die meisten haben wir behalten.

 

Was wir noch spontan gemacht haben, ist ein Tagesanzeiger. Dazu haben wir eine übergebliebene Latte einfach blau gestrichen und haben mit Edding die Wochentage und die Monate aufgemalt. Nun legen wir einen Stein auf den aktuellen Wochentag und einen auf den Monat. Jetzt wissen wir wieder was gerade für ein Wochentag ist und die Kinder freuen sich. 

 

 

 

 

 

Es sind die simplen Kleinigkeiten, die uns hier über den Tag retten.

Wie viele auch bestellen wir das was geht online. Aus den Kartons lassen sich auch tolle Sachen basteln. Wir haben zum Beispiel ein kleine Haus gebastelt. Hier wohnen Safiras und Hatchimals drinnen. Wir haben zuerst die klappbaren Ränder des Kartons abgeschnitten und den Boden mit einer Tapete beklebt.

 

Wir haben dazu Ausmalbilder genommen. Das wird die Wand. Dann haben wir aus den vorher abgeschnittenen Pappteilen Böden und Wände ausgeschnitten und mit der Heißklebepistole eingeklebt. Ein paar Sticker als Wanddeko, ein bisschen Stoffreste als Teppich. Aus der restlichen Pappe haben wir mit Heißkleber ein Sofa, ein Bett und ein Regal gebaut. Drum herum noch die übrig gebliebene Lichterkette vom Laterne laufen und fertig ist das Puppenhaus. 

 

 

 

 

 

Ganz unerwartet haben wir noch ein "Durchhalte-Paket" von Spin Master bekommen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Darin waren viele kleine Dinge, auch für den schmalen Geldbeutel mal zwischendurch. Aber ich musste feststellen, dass so eine kleine Aufmerksamkeit zwischendurch die Lage zu Hause doch etwas entspannen kann und den Kindern eine große Freude bereitet.

 

 

 

 

Darin waren eine großes Hatchimal Ei. Was Spin Master nicht weiß, meine Tochter liebt Hatchimals und sammelt diese kleinen Figuren mit großem Eifer. Nun war in diesem großen Ei auch noch ein kleines Plüsch Hatchimal das sie soooo mega niedlich findet, das es überall mit hin muss. Das schöne an dem großen Ei ist, es kann nach dem Schlüpfen weiter bespielt werden kann. Bei den kleinen Eiern sind die Eierschalen dann kaputt. 

 

Auch mit dabei ein kleiner Fellfreund der Paw Patrol. Perfekt für den Einsatz auf dem Paw Patroler. Rubble mit seinem Einsatzfahrzeug ist auch perfekt passend zu dem nächsten Teil. Es war auch eine kleine Packung magischer Sand enthalten. Darin konnte er dann erst einmal arbeiten. 

 

Mein persönlicher Tipp für den Kinetischen Sand ist das ganze auf einem Backblech zu machen. Da bleibt schön alles wo es ist und die Kinder haben genug Platz.

 

 

 

 

Dann war noch eine kleine Box mit einer Batman Figur darin enthalten. Diese hat meinem Sohn extrem gut gefallen und ziert nun sein Regal mit seinen Action Figuren. Die Figur ist eine Überraschungsfigur, genau wie das Hatchimal. 

 

Zu guter Letzt waren noch Seifenblasen und kleine Radiergummi in dem Paket. Wir haben uns wirklich sehr gefreut, wir hatten eine tolle Abwechselung.

 

 

Viel Spaß beim nach bauen.

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger