Einladungskarten, die aussehen wie ein Eis am Stiel

 

 

 

Bald ist es soweit, mein jüngstes Kind hat Geburtstag. Neben einem Mädchen-Geburtstag, wünscht sie sich selbst gemachtes Eis aus unserer Eismaschine für ihren Geburtstag. Was würde besser dazu passen als Einladungen im Eis-Design? Es gibt ja gerade so Nahrungsmittel, die besonders IN sind aktuell. Dazu gehören zum Beispiel Wassermelonen, Donuts, Kirschen oder eben auch Eis. Dazu das Ganze in angesagten Pastellfarben, und fertig ist die stylische Einladung. Wie haben wir das gemacht? Wir haben als erstes eine Eisgröße, beziehungsweise eine Eisschablone erstellt. Dafür haben wir es uns ganz einfach gemacht und haben mein iPhone SE als Vorlage genommen. Es ist ungefähr so groß wie ein Magnum und die Form bietet sich für einen ordentlichen Text hinten drauf auch an. Aus wirklich hartem Tonkarton haben wir dann diese Eisgrundform ausgeschnitten. Dafür haben wir Farben genommen wie weiß und Creme, was Vanille Eis am nächsten kommen sollte. Dann haben wir Pastelltöne genommen, lila rosa und minze, ein bisschen orange/gelb und das Eis ist fertig. Im Vorfeld haben wir etwas sortiert welche Farben gut zueinander passen. Dann haben wir eine Art Topping für das Eis geschnitten. Wellenförmig, Zickzack, oder auch Streifen. Das Ganze haben wir dann einseitig auf die Grundkörper drauf geklebt. 

 

 

 

 

Dann haben wir lange Streifen aus braunem harten Pappkarton ausgeschnitten und diese in der Mitte umgeknickt, das ergibt den Stiel. Den Stiel haben wir beidseitig mit Kleber bestrichen und dann das Eis zwischen die beiden Stile gelegt und den Stiel so am unteren Ende befestigt. Am Ende haben wir das Eis noch mit etwas Washitape, hier Gold mit Glitzer, verziert. Fertig sind unsere Einladungen. Ein paar Aufkleber hat meine Tochter noch selbst aufgeklebt und ausgesucht. Hinten drauf kommt dann der Text mit den Angaben wann wir wo feiern und wo der Geschenkekorb stehen wird. Wir sind schon sehr gespannt und meine Tochter freut sich sehr ihre Einladungen nächste Woche austeilen zu dürfen.

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger