Blütenring von Coppenrath

Werbung

 

 

 

 

 

Meine Tochter wird nun vier, und da ist nichts mehr mit Babyzimmer. Gerade sind wir dabei ihr Zimmer in ein richtiges Mädchen-Kinderzimmer zu verwandeln. Rosa, pink, Glitzer, Anna und Elsa und alles was Mädchen sonst noch so mögen. Gerade total IN sind ja auch die rosa Flamingos. Meine Tochter hat sich für ihr Zimmer ein Traumfänger gewünscht. Etwas ähnliches wie ein Traumfänger haben wir nun bei Coppenrath gefunden. Es handelt sich um ein Bastelset für einen so genannten Blütenring mit einem Flamingo. Das Set besteht aus einem Metallring, Stoffblüten, Garn und  verschiedene Bändern, einem Flamingo und einer Anleitung.
 

 

 

l                                        Diese Teile sind in dem Set enthalten

 

 

 

 

Laut Anleitung ist das ganze sehr schnell zusammengebaut, einfach den Flamingo mittig im Ring fest binden, oben eine Schnur dran und dann die Bänder unten an dem Ring anknüpfen um sie dann mit Blumen zu verzieren. Wir wollten diesen Ring gerne etwas individueller gestalten und haben den silbernen Ring noch verkleidet. Dafür haben wir Stickgarn genommen, in drei unterschiedlichen Farben, dieses ist nicht in der Packung enthalten. Für den ganzen Ring haben wir sechs Fäden, also zwei von jeder Farbe, in 1,50 m Länge pro Seite benötigt. Das heißt, wir hatten drei Fäden die jeweils eine Gesamtlänge von 3 m hatten. In der Mitte haben wir sie dann zusammengelegt und mittig an den Ring geknotet, sodass links und rechts von dem Knoten noch 1,50 m Seiten übrig war. Wir haben dann diese Fäden in Makramee Technik um den Ring gewickelt, beziehungsweise geknotet.

 

 

 

 

Für den ganzen Ring haben wir sechs Fäden, also zwei von jeder Farbe, in 1,50 m Länge pro Seite benötigt. Das heißt, wir hatten drei Fäden die jeweils eine Gesamtlänge von 3 m hatten. In der Mitte haben wir sie dann zusammengelegt und mittig an den Ring geknotet, sodass links und rechts von dem Knoten noch 1,50 m Seiten übrig war. Wir haben dann diese Fäden in Makramee Technik um den Ring gewickelt, beziehungsweise geknotet.

 

 

 

 

Das ist tatsächlich eine ganz schön fummelige Arbeit und dauert sehr lange. Aber es lohnt sich, wir haben den gesamten Ring dann mit einer hübschen farblich passenden Schnur bedeckt und alle paar Zentimeter wechselt die Farbe. Nachdem wir den Ring gleichmäßig eingeknüpft haben, haben wir den Flamingo angebracht.

Als Nächstes haben wir direkt über dem Flamingo die Aufhängung angebracht, diese habe ich ebenfalls in Makramee Technik geknüpft. An diese Aufhängung habe ich den Ring nun für die weiteren Arbeiten befestigt, damit das Gleichgewicht erhalten bleibt.

 

 

 

 

Ich habe zu dem Flamingo noch zwei passende Perlen mit einem Stück Stick Garn aufgehängt. Diese beiden Perlen sind ebenfalls nicht in dem Paket enthalten. Dann habe ich die mit gelieferten Bänder genommen und habe sie unten gleichmäßig angeknotet insgesamt fünf Bänder habe ich dort angeknotet. An die einzelnen Knoten der fünf Bänder habe ich die fünf Blüten befestigt. Ich habe sie zuerst fest genäht. Jedoch fand ich das etwas arg wackelig und habe die Blüten dann im nachhinein noch einmal mit Stoffkleber fixiert. So verrutscht nichts und der Traumfänger/Blumenkranz kann aufgehängt werden. 

 

 

 

 

 

Bei uns hängt er auf weißem Hintergrund, ich finde nämlich dass so die tollen Farben am besten zur Geltung kommen. Natürlich könnte man ihn auch zum Beispiel ins Fenster hängen oder einfach von der Decke runter hängen lassen, oder aber auch einfach an die Wand hängen wie wir es gemacht haben. Dieses tolle Bastelpaket könnt ihr euch einfach im Internet bestellen, dazu geht einfach auf COPPENRATH.

 

 

Diesen und andere tolle Berichte findet ihr auch auf ToyFan.

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger