Fackeln basteln

kindertaugliche Fackeln für das Laterne laufen im Kindergarten 

 

In meiner Lieblingsjahreszeit, dem Herbst, gibt es auch einen Brauch beziehungsweise ein Fest das ich schon seit meiner Kindheit sehr sehr gerne mag. Und zwar Laterne laufen. Hier wo ich wohne haben es die Leute leider nicht so drauf, denn komischerweise laufen hier immer alle vor der Zeit Umstellung Laterne und nicht an St. Martin. Das verwirrt mich jedes Jahr aufs Neue und ich finde das sehr merkwürdig und auch eigentlich schade denn ich kenne Laterne laufen so, dass man an St. Martin Laterne läuft. Es gibt ein St. Martin der auf einem Pferd vor dem Laternenzug reitet und der Umzug wird am Ende mit Wegmännern gefeiert. Das sind kleine Hefeteigmännchen die eine Ton Feiffer im Arm halten. Aber man muss ja nun mal leider nehmen was man kriegt und daher füge ich mich meinem Schicksal und laufe hier mit allen anderen meiner Meinung nach falsch. Aber wenn wir schon falsch laufen dann wenigstens mit tollen Laternen und Fackeln.

 

Dazu gibt es jetzt eine Anleitung für eine sehr tolle Fackel. Besonders schön an der Fackel ist sie fackelt nichts ab. Denn sie hat ein Teelicht mit einer Batterie. Auf der einen Seite finde ich die echten Kerzen in den Laternen sehr schön auf der anderen Seite nervt es auch wenn nach den ersten 5 Minuten schon die Laterne oder Fackel abgebrannt ist.

 

Um diese schöne Fackel nachzubauen benötigt ihr nicht viel. Ihr müsst euch einen etwas dickeren Stock suchen, die Dicke des Stockes muss so sein das ihr eine Pfandflasche darauf Stulpen könnt, dass zur Orientierung. Dann benötigt ihr eine Fanta Flasche in der von euch gewünschten Größe.

 

Ihr benötigt außerdem eine Heißklebepistole, eine Kordel, etwas Klettverschluss, ein Teelicht und die Batterie für das Teelicht. Nun startet ihr mit dem Stock, dieser wird geschnitzt. Wir haben die Rinde vollständig ab geschnitzt und oben die Spitze soweit ausgedünnt dass ich die Pfandflasche super darüber stülpen konnte. Im zweiten Schritt habe ich die fand Flasche zerschnitten, ich habe den Boden der Fun Flaschen abgeschnitten und die Flasche auf meine gewünschte Größe gekürzt.

 

Als Nächstes habe ich die Flasche mit der Heißklebepistole an dem Stock fixiert. Man muss hierbei natürlich beachten, dass Plastik bei Hitze schmilzt. Ich habe den Heißkleber etwas in der Luft als Faden trocknen lassen bevor ich ihn in die Flasche und an den Flaschenhals gegeben habe. Nach dem die Flasche an dem Stock fest getrocknet ist habe ich mit dem Griff angefangen, ich habe den Griff am unteren Ende der Fackel wie folgt gemacht. Gewünschte grifflänge mit Heißkleber rundherum vollkleben und dann die Kordel eng aneinander liegen einrollen, das kann man so lange machen wie man den Griff haben möchte. Dieses habe ich noch einmal oben am Flaschenhals wiederholt.

 

Ich habe auch hier eine Kordel um die Fackel und besonders um die Flasche gewickelt. Hierbei muss man beachten, dass die Flasche bei Hitze schmilzt also man muss den Kleber vorher abkühlen lassen oder kalten Kleber verwenden. Zu guter letzt fehlt noch die Flamme, dafür benötigen wir jetzt den Klettverschluss. Ich habe ein kleines Stück Klettverschluss in das Innere der Fackel, quasi auf den Stock, geklebt. Das Gegenstück des Klettverschluss ist habe ich unten an die Flamme/Teelicht geklebt. Dabei habe ich natürlich aufgepasst, dass ich das Batteriefach nicht zu kleben.

So kann das Teelicht in die Frage gestellt werden, problemlos an und ausgeschaltet werden und es fällt nicht raus. Damit ist die Fackel auch schon fertig ich hoffe euch gefällt diese Art der Laterne und ihr probiert sie bei Bedarf einmal aus. Sehr schön ist auch, dass die Fackel mit Kabelbindern einfach am Kinderwagen fest gemacht werden kann.

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger