Mario Kart Home Circuit

Werbung

 

 

 

 

Habt ihr denn schon alle mitbekommen das es endlich das Home Circuit für Nintendo Switch gibt? Das ist wirklich mal richtig cool. Es ist ein richtiges Auto, das per Camera und Switch durch die Wohnung gesteuert wird. Ihr kennt sicher alle Super Mario Kart. Da gibt es mittlerweile ja auch schon zig Versionen und so ziemlich keiner ist da bisher drum herum gekommen das Spiel mal irgendwo einfach zu spielen. In den 90zigen wie auch heute mag ich die Strandlevel besonders gerne. Nun kann ich aber mein eigenes Level bauen. Holzklötze, Tunnel, Lego, kleine Figuren.... Ihr könnt Straßen aufmalen, mit Lichteffekten dekorieren oder einfach nur im Kreis fahren. Wir haben das Auto von Mario. Das Auto ist sehr stabil und wird per Kabel über die Switch aufgeladen. Es gibt aktuell auch noch den Luigi. Wenn ihr beide Autos habt oder auch noch einen Freund der ein Auto habt könnt ihr auch gegen einander spielen. Wie beim Mario Kart auch könnt ihr auch Outfits und andere Teile erspielen. Ihr stellt die Tore 1-4 auf und ladet die Software, los geht es dann. Die Steuerung ist genauso wie beim normalen Mario Kart. Durch die Kamera hat man aber den Eindruck, man fährt wesentlich schneller als das Auto tatsächlich fährt. Wir haben aber festgestellt, wenn man zu weit mit der Switch vom Auto weg ist kann der Kontakt abbrechen. Wenn wir daher sehr lange Strecken aufbauen spielen wir nicht am Fernseher sondern mitten drin im Geschehen, in der Mitte der Bahn.  

 

 

 

 

 

Mit dabei sind 4 Papptore und 2 Pappbanden. Alles aber sehr stabil und immer wieder auf und abbaubar. Die Papptore werden für die Strecke benötigt, damit weiß dann die Switch wann die Runde vorbei ist, ob man als Geisterfahrer unterwegs ist oder wo die Fragezeichen sein müssen.

 

 

 

 

 

Wir haben eine einfache runde Bahn gebaut. Begrenzt haben wir mit ein paar Holzbausteinen, Dinos als Zuschauer. Einen Tunnel aus Stühlen mit Handtüchern abgedunkelt und innen ein leuchtender Kürbis. Vorbei an dem Ghostbusters Haus und um die Kurve in der die gefährliche Stoffschlange liegt. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.  

 

 

 

 

 

 

Wir haben noch ein beleuchtetes Holztor gebastelt. Das geht auch ganz einfach. Aus Bastelholz haben wir die Vorder- und Rückseite ausgesägt, bei der Größe haben wir uns an den Toren aus Pappe orientiert. Auf die Vorderseite haben wir dann „MARIO“ und zwei Pilze vor gemalt und Löcher gebohrt. Als nächstes alles glatt geschliffen und bemalt. Während die Farbe trocknet haben wir dann die beiden Seitenränder ausgesägt und unten kleine Füße mit Heißkleber dran geklebt. Die Füße sind kleine Reste und perfekt für einen besseren Stand. Als alles trocken war haben die Lichter der Lichterkette in die kleinen Löcher gesteckt und alle Teile mit Heißkleber verklebt. Oben und unten haben wir schwarze Pappe aufgeklebt um die Öffnungen zu verschließen und die Kabel unsichtbar zu machen.  

 

 

 

 

 

Wir haben hier Pappe statt holz genommen damit es nicht zu schwer wird und man leichter an die Kabel innen kommt, falls mal etwas kaputt geht.

 

Wir freuen uns auch sehr, das wir ein tolles Home Circuit Set von Nintendo an euch verlosen dürfen.

 

 

 

Um teil zu nehmen verratet mir doch welches Highlight ihr an der Strecke aufbauen würdet.

Die tollsten Antworten werde ich dann hier auch veröffentlichen. Mit etwas Glück dürft ihr dann eure Stecke zu Hause selber bauen.

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger