Kleiner Löwe großer Mut

Werbung

 

 

 

 

 

Passend zum Geburtstag meines Sohnes erscheint bei dem Verlag ars Edition ein ganz tolles neues Kinderbuch. Das Buch heißt „kleiner Löwe großer Mut“. Es geht um einen kleinen Löwen, dieser Löwe hatte leider einen kleinen Unfall. Ein Krokodil beißt ihm nämlich ein Bein ab. Fort an hat dieser Löwe leider nur noch drei Beine. Mit drei Beinen geht er auch durchs Leben, allerdings behandeln ihn alle anderen anders. Sie behandeln ihn einfach nicht mehr normal denn er ist nicht mehr normal in ihren Augen.

 

Der kleine Löwe fühlt sich aber total normal und möchte nicht anders behandelt werden, er möchte all das genau so weiter tun wie vorher. Denn er weiß er schafft das. Seine Tierfreunde verstehen ihn da nicht ganz, alle muss er genau darauf hinweisen dass er nicht anders behandelt werden möchte aber sie verstehen es schnell. Seine Eltern machen ihm immer wieder Mut dass er alles schaffen kann. So beschließt er mit seinem besten Freund, dem Büffel auch zu den Wolken zu gehen. Sie laufen einfach los immer in Richtung Wolken.  Der Büffel kann irgendwann nicht mehr und sagt dem kleinen Löwen er soll alleine Richtung Wolken weitergehen er wartet auf ihn und legt sich ab. Der kleine Löwe macht sich alleine auf den Weg, doch auch er weiß nicht wie er das schaffen soll just im richtigen Moment kommen ein paar kleine Vögel und helfen ihm bei seiner Mission. Er schafft es letztendlich doch und kehrt glücklich und zufrieden nach Hause zurück. Denn man kann alles schaffen wenn man stark ist und es nur möchte.

 

 

Dieses Kinderbuch ist wie ich finde etwas ganz besonderes und auch etwas anders obwohl es eigentlich ein ganz normales Kinderbuch ist. Jedoch ist es auch ein bisschen ein biografisches Kinderbuch. Denn der kleine Löwe ist quasi Tom Belz. Tom ist ein junger Mann mit einer wilden Mähne und sehr viel Mut. Als Kind hatte er Krebs. Und er Krebs forderte sein Bein. So hatte auch Tom ein Bein weniger. Wie der Löwe, erlebte auch er viele Hindernisse, wo er anders behandelt wurde obwohl er nicht anders behandelt werden wollte. Am Ende schafft er etwas das die wenigsten Menschen auch mit beiden Beinen kaum schaffen. Er besteigt den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo und das nur mit Krücken.

 

Ich habe Tom einmal in einem Fernsehbeitrag gesehen, ich fand ihn eine sehr beeindruckende Persönlichkeit, wie er mit seinem Schicksal umgeht und was er daraus macht. Er hilft jetzt anderen, hält Vorträge über Motivation, Mobbing und sein Leben. Mit dem Wissen über diesen Hintergrund des Buches finde ich das erst recht ein ganz tolles Buch. Davon abgesehen vermittelt das Buch den Kindern nicht nur eine Geschichte. Es vermittelt Werte, und eine Moral. Immer wieder finden sich unter den Kindern auch Kinder die anders sind, manchen fehlt auch etwas. Sie haben eine Brille, oder hören nicht gut.

 

Trotzdem sind sie alle Kinder und können alles schaffen. Das wichtigste am ganzen Buch, gib niemals deine Träume auf. Dieser Satz ist finde ich ganz wichtig und die wenigsten verfolgen ihn. Für meine Kinder wünsche ich mir, dass sie ihre Träume verfolgen und sich ihre Wünsche erfüllen.

 

Schaut doch mal wieder in dem Buchladen um die Ecke vorbei, es ist Zeit zu stöbern.

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger