Kumi Kreator Studioset von Spin Master

Werbung

 

 

 

 

Aktuell sitzen wir hier wie alle anderen von euch auch auf Grund von Corona den ganzen Tag zu Hause. Natürlich ist da die Langeweile vorprogrammiert. Die Freunde werden vermisst und die Zeit geht nur langsam rum. Wir haben uns daher sehr gefreut, den Kumi Kreator im Studioset von Spin Master testen zu dürfen. Die Schnüre gibt es wie auf kleinen Nähspulen in allen möglichen Farben. 

 

 

 

 

 

Mit dabei ist eine Anleitung wie die Armbänder oder Ketten aussehen könnten, die Spulen können dann nach Vorlage eingelegt werden. Aber es geht natürlich auch, einfach wild einlegen und sich überraschen lassen. Auch wenn der Kumi Kreator ein bisschen nach „Mädchen“ schreit haben wir tolle Armbänder für Jungs gemacht. Mit einem schwarzen Verschluss und in den Vereinsfarben des Fussballvereins.

 

 

 

 

 

Die Spulen sind auch ohne das Gerät nachkaufbar und so haben wir schon einige Freundinnen meiner Tochter mit Armbändern versorgt. Ein kleinen Brief dazu und alles zusammen selbst ausgetragen im Dorf. Fertig ist der Freundschaftsgruß zu Zeiten wo sie sich nicht sehen dürfen. Freundschaftsbänder werden auch irgendwie nie out. 

 

 

 

 

Ich selber nähe auch sehr gerne und ich liebe Hoodies mit Kapuze und dicken Kordeln. Ich mache allerdings grundsätzlich nur Fakekordeln in meine Hoodies, denn mich nervt es, dass die Kordel nach dem Waschen immer raus ist. Auf jeden Fall habe ich schon oft keine Kordel in der passenden Farbe zu meinem Hoddie gefunden. Nun mache ich die einfach selbst. Pro Seite ungefähr so lang wie ein mittleres Armband, ich nähe die Kordel dann innen fest. Es hängt dann eine Kordel in perfekter Farbabstimmung aus meinem Hoodie. 

 

 

 

 

Ich denke auch wir werden hier noch viele schöne Armbänder und Ketten in den nächsten Wochen produzieren.

Diesen und weitere tolle Berichte findet ihr auch auf ToyFan

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger