Meja Meergrün und Emilio und das Meer

Werbung

 

 

 

Wir zeigen euch heute ganz tolle Bücher aus dem Coppenrath Verlag.

Zum einen stellen wir euch Meja Meergrün vor und Emilio und das Meer. Also macht euch bereit zum Abtauchen.

 

 

 

 

Meja Meergrün ist eine kleine Meerjungfrau die diverse Abenteuer erlebt. Ihre Eltern sind auch Meerleute und Forscher. Meja kommt ganz nach ihn und erforscht alles, sie erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. Wenn sie nicht gerade Abenteurer erlebt geht sie in die Schule „Muschelkiste“. Ich zeige euch hier den 6. Band in dem Meja kleinen Schildkröten zur Hilfe kommt. Meja wohnt in Lyckhav, die Meeresstadt liegt nahe der Menschenstadt Birkenholm. Ihre Freunde die Kegelrobbe Bollarbi, der Delfin Caspar und der magische Seestern Lille sind natürlich auch dabei.

Die Freunde reisen in diesem Buch weit weg und landen im Reich der Nixe Talula. Das Reich von Talua wird bedroht. Immer mehr durchsichtiger Schwabbel landet in ihrem Reich. Das Schwabbelschwab durchzieht bald das ganze Wasser und wenn die Schildkröten davon fressen werden sie sehr krank. Im Reich von Talula gibt es eine alte Meeresschildkröte namens Kaipo, die betreibt dort eine Notfallstation. Leider ist die Notfallstation schon voll mit vielen kleinen Schildkröten Babys. Eine kleine Schildkröte, Nani, wächst Meja besonders ans Herz. Auch Nani geht es nicht gut und Meja ist sehr froh als es ihr endlich wieder besser geht. Sie haben sich mit Netzen geholfen und versuchen sich so vor dem Schwabbelschwab zu schützen. 

 

Wieder zu Hause angekommen sind Mejas Eltern wieder da und haben eine große Überraschung für sie dabei. Sie wird große Schwester.

Die Meja Bücher von Erik O. Lindström kann ich nur empfehlen, sie sind wirklich toll geschrieben und wunderschön illustriert. Es ist nicht zwingend notwendig die Bücher alle in einer bestimmten Reihenfolge zu lesen, aber sie sind alle empfehlenswert und ganz toll.

 

 

 

 

 

Emilio und das Meer, von Elisa Sabatinelli. 

 

Die Geschichte spielt in einem wirklich kleinen italienischen Dorf. In diesem Dorf das zwischen dem wunderschönen Meer und den traumhaft hohen Bergen liegt, lebt der kleine Emilio mit seiner Familie. Es ist eins dieser typischen wunderbaren italienischen Dörfer, richtig alt und schön und eben Dorf. Alle die selbst vom Dorf kommen kennen es, jeder kennt jeden. So kennt auch jeder den kleinen Emilio. Emilio und seine Familie lieben das Meer, jede freie Minute verbringen sie am und im Meer. In der kleinen Bucht an der das Dorf liegt sind sie oft am und im Meer. Aber eines Tages taucht Amedeo auf, er ist egoistisch und gemein und beginnt alles kaputt zu machen.

Sein Opa erzählt Emilio gerne Geschichten, natürlich am liebsten vom Meer und vom Tauchen. Er erzählt ihm auch die Geschichte von dieser einen Perle. Diese Perle ist weiß, weiß und rein und leuchtet hell wie der Vollmond. Emilios Traum ist ein eigener Taucheranzug mit dem er auf den Grund des Meeres tauchen kann. 

Emilios Familie lebte über Generationen von und in der Bucht, wo sich die Taucher trafen. Aber Amedeo machte ihnen das soeben schwer, er klaute ihnen mit seinem neuen Tauchzentrum die Kunden. Emilios Familie litt sehr darunter und wurde immer ärmer. Zu seinem 8. Geburtstag wünschte er sich wieder einen Taucheranzug. Leider reichte das Geld der Familie nicht. Alles was sie sich leisten konnten war ein Kuchen in Taucherform. Seine Freunde sind zum Glück sehr erfinderisch und schustern ihm einen aus alten Teilen zusammen. Einen alten Tauchhelm finden sie auf dem Dachboden. Endlich können Emilio und sein Vater das erste Mal zusammen tauchen. Es passiert etwas wunderbares, Emilio findet die sagenumwobene Perle...

Ein ganz tolles Buch das einen mal in eine andere Welt bringt.

Beide Bücher könnt ihr online kaufen, aber viel schöner wenn ihr einfach mal im Bücherladen eures Vertrauens vorbei schaut.


 

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger