Smoby Keksstation

Werbung

 

 

 

 

 

Auch wenn Weihnachten schon rum ist, ist bei uns eigentlich immer Keks Zeit. Wir backen viel, wir backen gerne, und wir backen oft. Es ist auch schon vorgekommen, dass wir im Juni bei 30° ein paar Kekse für den nächsten Schwimmbadbesuch gebacken haben. Warum backe ich so viel und so gerne? Einfach weil ich weiß was drin ist, ich kann Industriezucker und Weizenmehl gegen andere Produkte austauschen und auf die Bedürfnisse meiner Kinder eingehen. Wir haben daher mit großer Freude eine Smoby Keksstation getestet. Die Kinder können damit selbstständig tolle Kekse backen. Es gibt dort Keksausstecher für normalen Keksteig und Formen für Spritzgebäck, zusätzlich verfügt die Station über eine kleine Station zum Dekorieren. Mitgeliefert wird ein kleines Heft in dem auch Rezepte angegeben sind. Ich persönlich habe ein eigenes Rezept genommen, mit wenig Zucker und viel Haselnuss und Dinkelmehl statt Weizenmehl und habe unser Spritzgebäck für den nächsten Ausflug selbst gebacken. Natürlich haben meine Kinder mit großer Freude geholfen und sich über die vielfältigen Möglichkeiten dieser Keksstation sehr gefreut. Also wir haben im ersten Schritt einen Teig angerührt und diesen eine entsprechende Zeit kalt gestellt. Entweder macht ihr den Teig entsprechend dem mitgelieferten Backheft oder ihr nehmt eure eigenen Rezepte. Wenn der Teig zu warm und zu fettig ist bleibt er wie bei anderen Backutensilien einfach kleben und wird matschig.

 

 

 

 

 

 

Für das Spritzgebäck haben wir die Spritze mit der Winde zum Drehen auf geschraubt, mit Teig befüllt und wieder zu geschraubt. Dann können die Kinder an der Schraube hinten drehen und vorne kommt das Spritzgebäck raus. Die Form kann über verschiedene Förmchen die vorne eingeschoben werden ausgesucht werden. Als Nächstes haben wir Teig einfach ausgerollt und mit den mitgelieferten Keksausstechen ausgestochen. Um noch etwas mehr aus den Keksen rauszuholen haben wir die dort mit gelieferten Keksstempel genommen, beziehungsweise für Doppeldecker Kekse die Förmchen um das obere Stück des Kekses, das mit dem Loch, auszustechen. Nachdem die Kekse alle gespritzt beziehungsweise ausgestochen wurden wanderten sie in den Backofen. Wenn die Kekse fertig sind und auch abgekühlt sind können die Kinder sie verzieren. Zum Verzieren habe ich den Kindern in die beigefügten kleinen Schälchen verschiedene Dinge rein gefüllt. 

 

 

 

 

 

Wir dekorieren sehr gerne mit gehackten Nüssen, selbst gemachtem Krokant oder Trockenfrüchten. Natürlich gehen aber auch Smarties wie bei unseren Schokoriegeln oder Gummibärchen oder alle anderen denkbaren Süßigkeiten. Wenn die Kekse dann dekoriert worden können Sie auf der Etagere der Keksstation abgelegt werden. Wir haben die Kekse dort ordentlich durchziehen und durch trocknen lassen und dann alles in einer Keksdose weg gestellt. Wobei wir uns die Keksdose sparen könnten denn bei uns ist alles innerhalb von 48 Stunden aufgegessen. Wir haben auch eine Lieblingsform entdeckt und zwar ist das eine Spritzform mit der eine Art Schokoriegel gemacht werden kann wir haben unseren Schokoriegel dann wie folgt gehabt. Rechts und links ein Teigrand, in der Mitte haben wir mit Nutella aufgefüllt und on top haben wir Smarties gestreut. Auf dem Bild seht ihr die ganzen verschiedenen Kekse die wir gemacht haben. Meine zweitliebsten Kekse sind die Doppeldecker Kekse die wir eben auch mit Schokolade oder mit Marmelade gefüllt haben. Manche Kekse haben wir auch nur mit ein wenig Puderzucker bestreut oder einfach so gegessen. 

 

 

 

 

 

Das ist reine Geschmackssache. Wir finden die Keksstation auf jeden Fall super, denn sie macht das Keksen backen noch mal zu einem kleinen Erlebnis für die Kinder. Alle Teile können Von den Kindern selbst bedient werden, sie können den Teig aus der Spritze raus drehen, sie können die Ausstecher benutzen, sie können mit einer Spritze die Kekse mit Schokolade dekorieren und ihre Dekosachen von den kleinen Schalen auf die Kekse legen. Auf jeden Fall das richtige Spielzeug für regnerische Tage und um einen schönen gemütlichen Nachmittag in der Küche zu verbringen. 

 

 

 

 

 

Das Beste für Mama ist, das ich am Ende einfach alles auseinander schrauben konnte. Ich habe alles in die Spülmaschine gehauen nichts hat sich verfärbt oder ist brüchig geworden. Wenn ihr noch mehr tolle Berichte lesen möchtet dann findet ihr diesen und auch andere auf  wenn ihr eine Keks Küche oder ein anderes tolles Produkt kaufen möchtet dann könnt ihr hier unten klicken und noch einen tollen Rabatt bekommen.

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger