DIY Sommerkleid ohne Schnittmuster

 

 

 

Die Sonne kommt langsam, daher ist es nun an der Zeit ein bisschen Sommerkleidung zu nähen. Ich habe mich für ein sehr, sehr süßes Sommerkleidchen entschieden. Dieses Kleid habe ich ohne Schnittmuster genäht aber ich zeige euch genau wie ihr es nach nehmen könnt. Dazu fangt ihr erst einmal an euch auf einem Blatt Papier vor zu zeichnen wie das Schnittmuster werden soll. Ich habe das Kleid in Größe 92 genäht, aber ihr könnt es natürlich je nach Größe eures Kindes auf eure passende Größe abändern. Ich habe 1cm Nahtzugabe bereits eingerechnet. Dazu messt euer Kind einfach aus und ändert die Zeichnung ab. Ihr startet zuerst mit einem Kreuz welches ihr auf das Papier malt, das könnt ihr ganz genau an den Fotos sehen inklusive der Maße. Als nächsten Schritt zeichnet ihr unten eine gleichmäßige Rundung unter den unteren Strich ihr verbindet nun die einzelnen Eckpunkte mit geraden Strichen, einzig an den Arm Löchern zeichnet ihr eine Rundung, all das könnt ihr auf meiner Zeichnung sehen. Dieses Schnittteil schneidet ihr nun zweimal aus Baumwollstoff aus. Als nächstes näht ihr die Seiten unter den Armen bis zum unteren Rand zusammen, am besten geht das mit einer Overlockmaschine, aber natürlich auch mit der normalen Nähmaschine . Nun näht ihr an die Armlöcher ein hübsches Band, ich habe hier ein graues Einfassband genommen. Fast geschafft, nun versäubertt ihr die obere Kante, diese ist ca. 20cm breit. Danach schlagt ihr die obere Kante etwas ein und steppt sie mit einem geraden Strich unterhalb dünn ab, so dass ein Tunnel Zug entsteht. Zum Schluss fehlt ihr dort eine Kordel von ungefähr 60 cm ein, zieht dem Kind das Kleid an und zieht die Kordel auf die entsprechende Länge dann schneidet ihr die Kordel auf die entsprechende Länge ab und macht entweder einen Knoten rein oder näht die beiden Kordelenden zusammen. Den Knoten oder die Naht verschiebt ihr einfach in einen der Tunnelzüge. Als letzten Schritt müsst ihr den unteren Rand versäumen das geht am besten mit einem Saumband, das bügelt ihr dazu entsprechend der Anleitung auf und schlagt unten den Saum um. Näht alles einmal mit einer Zwillingsnadel um. Und fertig ist das Kleid.

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger