Stoff bedrucken mit Contrado

Werbung

 

 

Seit dem ich angefangen habe zu nähen dachte ich, es wäre so toll einen Stoff selbst einmal zu designen. Aktuell durfte ich zusammen mit Contrado Deutschland meinen eigenen Stoff designen. Ideen für ein Endprodukt gab es viele, neben Kleidung:

 

-Tasche

- Körbe fürs Bad oder Kinderzimmer

- Bettwäsche

- Gardinen

- Handtücher

- Kissenhüllen für das Sofa

 

Es sind nun 2 Decken geworden. Für jedes Kind eine. Die Kinder haben sich schon länger eine passende Kuscheldecke gewünscht. Mit zunehmendem Alter der Kinder wurden die Babydecken immer kleiner, oder eben die Kinder immer größer, am Ende passt es einfach nicht mehr.

 

Daher habe ich für jedes Kind ein Wunschdesign gezeichnet. Bei meiner Tochter war es zumindest ein Wunschdesign, bei meinem Sohn war es eine Woche lang jeden Tag ein anderes Wunschdesign...

 

Gezeichnet habe ich in der Größe Din A4, ein paar Dinge muss man beim Zeichnen beachten. Auch beim Zeichnen auf Papier sollte direkt auf die Farben geachtet werden, nicht nur welche Art benutzt wird sondern auch, dass es sich um qualitativ hochwertige Farben handelt. Ich habe die Aquarellfarben von Schmincke hier verwendet und auf gutem Aquarellpapier gemalt. Da die Zeichnungen noch gescannt oder fotografiert werden sollte es nicht zu blass oder hell werden.

 

Zusätzlich sollte beachtet werden, dass der Stoff in beispielsweise 100cm x 150cm gedruckt wird wie er auf dem Papier sichtbar ist. Möchte ich jetzt 200cm x 150cm bedrucken, dann wird das Bild vergrößert, es wird nicht mehrmals nebeneinander oder untereinander gedruckt. Darüber sollte man sich vor dem zeichnen im Klaren sein. Möchte ich ein großes Bild, wie ich es gemacht habe, passt man in der Bestellung nur die Maße an. Sollte der Stoff allerdings ein durchgängiges Muster haben, muss ich kleiner zeichnen und das Muster entsprechend neben oder unter einander. Das heißt, umso Größer ich den Stoff benötige umso kleiner muss ich zeichnen.  

 

 Ich habe auf Aquarellpapier mit Aquarellfarben in Studienqualität gemalt. Die Ideen habe ich zuerst auf ein normales Blatt Papier gezeichnet um die beste Position der Figueren auf der Seite zu sehen. Die ersten Skizzen habe ich mit einem Bleistift und einfachen Buntstiften gemacht. Um die gewünschte und notwendig hohe Auflösung für den Stoffdruck zu bekommen habe ich die Bilder eingescannt und mit einer Spiegelreflexkamera fotografiert. Die fotografierte Version hat mir besser gefallen, ich habe die Bilder am PC noch leicht nachbearbeitet und dann ganz einfach auf Contrado hochgeladen. Ich habe mich für den Stoff Polarfleece entschieden. Die Decken habe ich je in der Größe 100x120cm bestellt. Ich habe also den gesamten Prozess zwei Mal gemacht. Zuerst für den Piraten und dann für die Katze. Immer am Schauen, dass  die Decken beide ungefähr gleich sind und auch die selbe Größe haben.

 

Im Vorfelde habe ich bei Contrado eine Musterbox (https://de.contrado.com/musterbox) bestellt. Dort habe ich alle dort zu kaufenden Stoffe als kleine Probe in einem kleinen Pappkästchen bekommen. Ich konnte den Stoff, die gesamte Haptik und auch die Optik fühlen und sehen. Zusätzlich kann man sich den Beispieldruck der Stoffstücke anschauen und erahnen ob das eigene Design auf dem Stoff gut aussehen würde.

 

Montags habe ich den Stoff am Vormittag am PC bearbeitet, hochgeladen und bestellt und am Nachmittag des darauffolgenden Tages war der Stoff bereits bei mir. Es ist wirklich toll bedruckt, an den Rändern sind ringsherum noch ca. 2-3cm Zugabe, diese habe ich als Nahtzugabe verwendet.

 

Um die Decke so richtig kuschelig zu machen habe ich noch Wellnessfleece gekauft, meine Kinder haben sich die Farben blau und gelb ausgesucht. Den Wellnessfleece habe ich als Rückseite genäht.

 

Einfach rings herum zusammen nähen (auf links), ein kleines Loch als Öffnung lassen und dann wenden. Ich habe die Decke von außen noch einmal abgenäht damit es besser liegt und besser hält.  Zuerst wollte ich eine Patchworkdecke nähen, aber das wäre zu groß und zu schwer für die Kinder geworden. Außerdem eignet sich Fleece nach meiner jetzigen Erfahrung nicht für eine Patchworkdecke.

 

Die Kinder sind beide total zufrieden und happy mit ihrer Decke und haben sich die Decke bei den aktuellen extremen Minusgraden direkt mit ins Bett genommen zum einkuscheln!

 

 Vielen Dank an Contrado Deutschland für dieses tolle Projekt!

 

 

… und ich überlege gerade was ich als nächstes designen und nähen könnte…

 

 

Hochbett

Lagerfeuer

Einhornkleid

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kathrin Linberger